Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktuelle Termine:

23.04.2018 - 27.04.2018:

Abschlussprüfungen 9/10

 

Termine Berufsberatung:

25.04.2018

30.05.2018

20.06.2018

 

 Termine Gottesdienst:

Elternabend des Jahrgangs 7

Veröffentlicht am 22.06.2017

Am vergangenen Dienstagabend (13.06.2017) luden die Klassenlehrerinnen des Jahrgangs 7 der Erlenbachschule Elz (Sarah Fasel, Alexandra Laux und Iris Groll) zu einem besonderen Themenabend ein.

Ein erster Schwerpunkt war das fächerübergreifende Projekt „Suchtprävention – Ich entscheide für mich selbst!“ Als Gast konnte hierfür Alexander Schönsiegel als Mitarbeiter der Judro Limburg (Jugend- und Drogenberatung Limburg e. V.) und Ansprechpartner der Fachstelle Suchtprävention gewonnen werden, der bereits im Vorfeld Gespräche mit den heranwachsenden Schülerinnen und Schülern der 7. Klassen zu diesem Thema führte. Am Elternabend betonte er die Bedeutung der Stärkung des Selbtswertgefühls und der Persönlichkeit jedes einzelnen Kindes. Die Unterstützung seitens des Elternhauses sei dabei maßgeblich. Im Anschluss an diese offene Gesprächsrunde stellten Lilly Marquardt (10b) und Jan Rehberg (10a) ihre Arbeit in der AG „Digitale Helden“ vor, die seit drei Jahren in der Erlenbachschule fest installiert ist. Sie berichteten von ihren Aufgaben und machten auf eindrucksvolle Weise die Bedeutung dieser AG in der heutigen Generation deutlich. Anschließend stellte Iris Groll als Ansprechpartnerin für Suchtprävention an der Schule das neu stattfindende Suchtpräventionsprogramm „MaiStep“ vor, das aktuell in den 7. Klassen von allen Schülerinnen und Schülern durchlaufen wird. Hierbei geht es um die Kompetenzen zur Stärkung des Ichs, zur Wahrnehmung, im Umgang mit Gefühlen und Konflikten.

Eine besondere Pause gab es dann für die Eltern: Schülerinnen und Schüler der 7. Klassen boten selbstgemachte alkoholfreie Cocktails an, was besonders passend zum Thema und zu den sommerlichen Temperaturen genau passend war.

Im Anschluss an die Erfrischung berichtete der Rektor Karsten Keller von dem Programm Kompo7, das in der letzten Schulwoche auf die 7. Klassen zukommt. Hierbei handelt es sich um ein Beobachtungsprogramm zur Erkennung von Kompetenzen und Interessen für die berufliche Zukunft der Schülerinnen und Schüler. Frau Fasel stellte den Eltern den Ablauf dieses Programms vor und betonte die Bedeutung dieser zwei Tage für die Kinder. Das Mittelstufenmodell der Erlenbachschule bietet den 8. und 9. Klassen den Besuch der Berufsbildenden Schulen Limburgs für den berufsfeldbezogenen Unterricht, in der 8. Klasse als Orientierungsphase, in der 9. Klasse als Vertiefungsphase.