Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Aktuelle Termine:

17.09.2018:

Elzer Kirmes

(Unterricht endet nach der 4. Stunde, das Nachmittagsangebot entfällt)

18.09.2018:

Elzer Kirmes

(Unterricht endet nach der 6. Stunde, das Nachmittagsangebot entfällt)

 

 

Termine Berufsberatung:

29.09.2018

17.10.2018

31.10.2018

14.11.2018

07.12.2018

19.12.2018

23.01.2018

 

 Termine Gottesdienst:

Traditionelles Winterkonzert der Erlenbachschule war ein voller Erfolg

Veröffentlicht am 15.12.2017

Am Donnerstag, den 14. Dezember füllte sich wie in jedem Jahr die Pfarrkirche „St. Johannes der Täufer“ in Elz mit interessierten Eltern, Kollegen, Schülern und anderen Gästen, die dem jährlichen Winterkonzert der Erlenbachschule lauschen wollten. Das Programm versprach auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreicher Erfolg zu werden und wurde zum Schluss vom Publikum mit tosendem Applaus belohnt.

Doch von Beginn an: der Grundschulchor unter der Leitung von Ulrike Jordan eröffnete das Konzert mit traditionellen, aber auch lustigen modernen Weihnachtsliedern. Im Anschluss daran spielten Jamiel (Klasse 4) und Constantin (Klasse 2) auf dem Klavier und auf dem Euphonium als Soloinstrumentalisten festliche Lieder vor, bevor dann der elfköpfige Lehrerchor der Erlenbachschule drei Stücke zum Besten gab. Unter anderem wurde das Lied „Vois sur ton chemin“ aus dem Film Monsieur Mathieu und seine Kinder gesungen. Drei Schülerinnen aus der vierten Jahrgangsstufe spielten dann Tochter Zion und Maria durch ein Dornwald ging auf ihren Blockflöten vor.

Ein weiterer Höhepunkt war der Pop-Song „Someone like you“ von Adele, der von einer kleinen Gruppe von Schülerinnen vorgetragen wurde unter der Begleitung des Pianisten Julian aus der zehnten Stufe. Zum Ende hin kamen dann die „Großen“ aus den beiden Abschlussklassen der Realschule unter der Leitung von Mathias Müller und schlossen das Konzert mit drei wunderbaren Songs ab. Als Zugabe sangen alle gemeinsam Alle Jahre wieder, bevor die Zuhörer stimmungsvoll in die winterliche Atmosphäre entlassen wurden.

An dieser Stelle bedanken wir bei den Gästen uns für die zahlreichen Spenden und wollen auch der Gemeinde für die Kooperation und die Bereitstellung der Kirche als unseren Konzertsaal danken.

M. Müller