Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Schulportal Hessen 

Hier findet ihr u.a. den Vertretungs- und Stundenplan sowie den Schulkalender.

(Hinweis: Es gilt in erster Linie der in der Schule angezeigte Vertretungsplan.)

  

SKS (Schüler kochen für Schüler)

Hier findet ihr den aktuellen Speiseplan.

 

AG-Angebot

Hier findet ihr einen Überblick über das aktuelle AG-Angebot.

Handzettel zum neuartigen Coranavirus (deutsch, englisch, türkisch)

 

Aktuelle Hinweise und Infos vom hess. Kultusministerium zur Corona-Krise

 

 

 

 

 

 

Anleitung Schulportal

 

 

 

 

  

Anleitungen MS-Teams

 

 

 

 

Anlegen Erstzugang

Schnellstartanleitung

Videoanleitung

 

Aktuelle Termine:

29.11.2022:

Abend der Berufe (19Uhr)

09.01.2023:

pädagogischer Tag

(kein Unterricht nach Plan)


 

 Jahresterminplan:

 

 

 

 

Termine Berufsberatung:

30.11.2022

VillaSpooky – es spukt in der Erlenbachschule

Veröffentlicht am 31.03.2020

Ein ganzes Halbjahr Arbeit investierten rund 20 Kinder der Jahrgänge 3 und 4 in das Musical „Villa Spooky“. Am Ende präsentierten sie eine schaurig unterhaltsame Aufführung, die den Zuschauern den Atem verschlug.

Die Handlung ist schnell erzählt: Ein harmloser Vampir und jede Menge Mitbewohner leben in einer uralten Villa, die verkauft werden soll. Damit die potentiellen Käufer aber keinesfalls Kaufinteresse entwickeln, schmieden die Villabewohner einen Plan: Sie spuken und treiben ihr Unwesen, während die Familie die Villa besichtigt. Und siehe da – der Plan geht auf!

Jeden Mittwoch befassten sich die Musicalkinder zwei Schulstunden lang mit Schauspielübungen, Konzentrationsspielen, Gesangsübungen, Improvisation etc. Sie erlernten Bewegungsabläufe für Ihre Rollen und ließen sich immer mehr auf das Musiktheaterstück „Villa Spooky“ ein. Dialoge wurden geprobt, Solosongs geübt, Tänze und Choreographien entwickelt. Die Bühne wurde langsam immer vertrauter. Dass mit Ende des Schulhalbjahres aber so ein überwältigendes Ergebnis von der Gruppe präsentiert wurde, war nicht zu erwarten. Alle Beteiligten standen mit einer Selbstverständlichkeit und strotzend vor Mut und Spielfreude auf der Bühne. Ein rappender Vampir, eine moderierende Fledermaus, eine emsige Ratte als Butler, eine weise alte Eule, hilfreiche Gespenster, tanzende Fledermäuse und natürlich die kaufinteressierte Familie Werthmann mit Vater, Mutter und motzendem Teenager. Die Aufführungen waren ein voller Erfolg bei Eltern und Mitschülern und werden noch lange Gesprächsthema in der Erlenbachschule bleiben.

Hintergrundinfos:

Im Rahmen der Umstrukturierung des Kunstunterrichts ist im Schuljahr 2019/20 das Ästhetische Band entstanden, das mit einem Einwahlverfahren verschiedene Schwerpunkte des Gestaltenden Arbeitens abdeckt. Dritt- und Viertklässler können sich nach Interessensgebieten dort einwählen und arbeiten schließlich in jahrgangsgemischten Gruppen an einem Überthema. Dieses Jahr boten Rochus Schneider (UBUS-Kraft und Theaterpädagoge) und Ulrike Jordan (Musiklehrkraft) wieder ein tolles Musical an: „Villa Spooky“. In der Vorbereitung der beiden Aufführungen waren viele einzelne Schritte notwendig. Glücklicherweise kam es zu einer Vernetzung der einzelnen Arbeitsgruppen des Ästhetischen Bands und des Schulchors. So wurden Plakate, Requisiten und Bühnenbild von der Gruppe „Das Tier in mir“ unter der Leitung von Natascha Klitsch (Kunstlehrerin) erstellt. Der Schulchor erarbeitete die Lieder und unterstützte den Gesang bei der Aufführung. Was hier eher zufällig an Vernetzung und Verbindung zwischen einzelnen Kursen entstand, wird für weitere Jahrgänge als Vorbild fungieren und sicherlich als bewährtes Modell übernommen werden.